Pipo und Pepi

Hier sind Pipo und Pepo – die Brüder

Auch aus dem Kremser Tierheim, vormals: Clyde + Crazy – vielleicht hätten wir diese Namen beibehalten sollen..wurden am 7.4.2006 auf einem Bauernhof geboren und von einem Tierschützer ins Tierheim gebracht.

Nach dem Verlust des 18jährigen Katers Mucki sollte keine Katze mehr ins Haus kommen, aber siehe da eine Anzeige in einer Lokalzeitung weckte unser Interesse und kurzerhand wurde ins Tierheim gefahren, um sich die roten Katzen anzusehen. Die Katzen waren zwar nicht rot, aber so richtige junge Bauernkatzen, dass wir die beiden Brüder bei uns aufnahmen.

Zu Beginn schwelgte ich in der Illusion, dass diese beiden sich zu benehmen wüssten und ließ den Vorraum, der als Katzenzimmer gilt, mit allen Dekorationsgegenständen so wie er war, jedoch nur kurz, denn kurzerhand wurde von den beiden umdekoriert, sodass sich in diesem Raum nur noch katzengerechte Gegenstände befinden.

Zart und klein waren die beiden, die sich gleich Resi + Ikon (damaliger
Schäferhund) stellen durften. Dies war zu diesem Zeitpunkt kein Problem bis Mr. Ronny (Unhöflich) einzog, der mit Pipo ein besonderes Verhältnis pflegt und ihn als Stofftier tituliert. Aus diesem Grunde wird auch desöfteren mit allen uns anvertrauten Tieren kommuniziert und deshalb möchte ich die Selbstbeschreibung der beiden hier wiedergeben:

Pipo, der mit den gestreiften Beinen:
pipoIst der Kämpfer von den beiden, immer bereit sich einem „Feind“ zu stellen, übt Pepo in der Kampfsportart „fang den Vogel“ und ist der, dem es weiter weg zieht, bei Futteranreiz aber sofort zurückkommt. Er ist unser Aktiver, unser Lauser, der immer Flausen im Kopf hat, aber auch sehr lange bei Leckerlisuchen bei der Sache bleiben kann. Eine Schramme ist keine Seltenheit bei ihm, aber lässt sich anstandslos mit Arnika und sonstiger Naturmedizin verarzten. Kein Kasten, keine Tür ist zu hoch, um nicht den "Gipfel“ zu erreichen. Die Nackenfesthalteküsse von Ronny mag er gar nicht, mittlerweile haben sich die beiden liebevoll arrangiert. Pipo ist der junge agile Spund von den beiden, der immer nach einem Abenteuer Ausschau hält.

Pepo, der Verantwortungsbewusste,

pepider die reinweißen Patscherl hat. Pepo ist der, der viel spricht, ruhig und bewusst alles angeht und versucht Pipo im Erwachsensein zu unterrichten. Pepo hat sich von Ronny nie einspannen lassen und beide halten ihre Individualdistanz ein. Pepo ist der, derüberlegt, wer ihn streicheln darf, wer sich nähern darf und würde sich niemals in den Vordergrund drängen.

Vögel und andere Tiere zu fangen ist nicht sein Ziel, er missbilligt es sogar manchmal. Pepo ist der Geduldige, der scheinbar Unnahbare, wobei er es sichtlich genießt wenn er volle Beachtung geschenkt bekommt. Pepo entfernt sich nie weit vom Haus, ist immer vorsichtig und traut nicht so bald jemandenüber den Weg. Er kam auch noch nie mit Schrammen zurück, sondern blitzt immer vor Sauberkeit. Sauberkeit ist ihm ein großes Anliegen bei ihm und auch bei Pipo, seinem Bruder. Pepo ist der Intellektuelle kann man sagen, der, der uns zum Nachdenken bringt und von dem man weiß, dass alles was er tut seinen Grund hat.

Danke, dass ihr bei uns seid und unsere Familie dadurch reicher und größer macht.